Wie ich mich bei meinem Work & Travel in Bournemouth weiterentwickelt habe..

 

„Ich habe jede einzige Sekunde dort genossen und werde dieses Abenteuer nie vergessen!
Besonders beeindruckt hat mich die Vielfalt Englands, die von atemberaubenden
Naturlandschaften über beschauliche Dörfer bis hin zu Metropolen wie London reicht.“

 

20191216_233650

Fünf Monate war ich mit Kulturwerke Deutschland in der Küstenstadt Bournemouth unterwegs, im Süden Englands. In den ersten Wochen habe ich eine Sprachschule besucht und anschließend habe ich ein Work & Travel gemacht. Ich habe jede einzige Sekunde dort genossen und werde dieses Abenteuer nie vergessen! Besonders beeindruckt hat mich die Vielfalt Englands, die von atemberaubenden Naturlandschaften über beschauliche Dörfer bis hin zu Metropolen wie London reicht.

Mit meinen Erfahrungen möchte ich dir zeigen, wie ich mich durch das Work & Travel in Bournemouth weiterentwickelt habe:

Während meiner Zeit dort habe ich mich selbst weiterentwickelt, bin viel selbstständiger und offener geworden, ich habe einiges entdeckt und dazugelernt, neue Freunde gefunden und mein Englisch hat sich auch noch verbessert.


In den ersten vier Wochen, während ich zur Sprachschule ging, war ich bei einer Gastfamilie
untergebracht. Das ältere Ehepaar war sehr nett und hilfsbereit, sie haben stets geduldig meine vielen Fragen beantwortet und mir ein paar Tipps gegeben. Alleine war ich dort auch nicht, da noch drei weitere Gastschüler im Haus wohnten. So war es beim Abendessen fast wie daheim mit der Familie, man saß gemeinsam am Tisch und hat sich über den Schultag oder Pläne fürs Wochenende unterhalten. Obwohl ich anfangs etwas skeptisch dem britischen Essen gegenüber war, hat es mir trotzdem immer geschmeckt und ich musste auch nie hungrig ins Bett gehen.

Während meiner Zeit in der Sprachschule konnte ich die englische Grammatik nochmals
etwas auffrischen und habe auch dank der netten und hilfsbereiten Lehrer ein paar neue Dinge dazugelernt.  Das Beste war allerdings, dass man von Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern umgeben war und somit verschiedene Kulturen kennen lernen und internationale Freundschaften schließen konnte.

Als meine Zeit in der Sprachschule dann vorbei war, bin ich in eine Wohngemeinschaft mit drei Mitbewohnern umgezogen. Da ist man zuerst natürlich etwas aufgeregt, was einem da erwartet. Ich war aber sehr positiv überrascht, wie sauber die Wohnung war, da meine Vermieterin großen Wert darauf legte, dass einmal die Woche geputzt wird. Auch über die Lage konnte ich mich nicht beschweren, da ich mit dem Bus nur etwa 15 Minuten bis zum Stadtzentrum unterwegs war.

20191110_194759

Jetzt hieß es für mich an die Arbeit. Als „Food and Beverage Assistant“ im Restaurant eines Hotels war ich überwiegend für den Service der Gäste zuständig, aber auch für das Sauberhalten der Küche. Vom Gehalt am Ende des Monats blieb sogar noch etwas zum Reisen übrig. Nicht nur bei der allgemeinen Bewältigung des Alltags, sondern auch durch meine Arbeit im Hotel konnte ich mich persönlich als auch beruflich weiterentwickeln, habe gelernt, Verantwortung zu übernehmen und konnte den Berufsalltag in England kennen lernen.

 

Mein persönliches Highlight ist die ideale Lage Bournemouths direkt am Meer, wodurch es vom Stadtzentrum weniger als 10 Minuten zum Strand sind. Dort habe ich es genossen  lange, entspannende Spaziergänge entlang der bunten „beach huts“ zu machen oder
mutigen Surfern beim Wellenreiten am Pier zuzuschauen. Langweilig wurde mir auch nie,
denn durch die guten lokalen und nationalen Busverbindungen kann man ganz einfach und
spontan abwechslungsreiche Ausflüge machen. So hab ich je nach Laune entschieden, ob
ich heute lieber im New Forest wandern, eine Küstenstadt wie Swanage besuchen oder ein
Naturwunder wie Durdle Door bestaunen möchte, oder ich mich doch eher nach dem
Großstadtleben sehne und einen Trip in die Hauptstadt Englands mache.

 

Es war im Gesamten eine tolle und einmalige Zeit, die ich nie vergessen werde und die mich ein Leben lang prägen wird. Kann es Jedem nur weiterempfehlen! 😉

 

 

Tamara

ÜBER DEN AUTOR

Tamara

Tamara hat bei Kulturwerke Deutschland einen Sprachkurs besucht und ein Work & Travel in Bournemouth gemacht.

Starte jetzt Dein eigenes Abenteuer!

Es gibt nichts Besseres, als einen persönlichen Experten.

Wir unterstützen Dich gerne in einem individuellen und unverbindlichem Beratungsgespräch und statten Dich mit allen Informationen aus, die Du benötigst.

Gemeinsam lassen wir Dein Abenteuer wahr werden!

Kontaktiere uns gerne